Live Ticker – not just sad.

21:46 Uhr

Puh… die restliche Probe war unglaublich. Mir fehlen immer noch die Worte, und an Liveticker-Einträge hat während des ganzen Geschehens auch niemand gedacht. Diese Geschichte werden wir wohl ein andermal erzählen müssen. Wir bedanken uns für’s Erste für’s Lesen und hoffen, dass ihr auch nächstes Mal wieder dabei seid! Ich gehe mir jetzt erst einmal die Haifischzähne aus dem Bein pflücken und Hollywood anrufen.

14:03 Uhr

Zunächst wird mit einer „Copa Cabana“ die Konsonanten-Apparatur aktiviert. Heutige Stimmung und Lautstärke: Eine diabolische Zwei.

Merlin: „Was war das? [Denkpause] Ach, Diabolo, Latein.“

Dominik / Max: „Diabolo, wie die Pizza, Merlin.“

Men of culture do walk amongst us.

14:01 Uhr

Die Probe geht weiter. Für den zweiten Probenteil einigt man sich auf einen gewagten, innovativen Ablauf: Es soll aufgewärmt, dann ein Durchlauf gespielt und schließlich Feedback gegeben werden.

13:59 Uhr

Zwischen leise rieselnden Schneeflocken klatscht ein Gesicht an die Fensterscheibe: Simon ist da! Er wird uns mit phänomenalen Feedback und viel Liebe versorgen.

13:57 Uhr

Menschen, die sich andwerswo Essen geholt haben, treffen wieder ein. Helena und Tom stehen zur Begrüßung neben Uranus.

Anm. der Redaktion: Dieser Beitrag enthält einen „Harry-Potter-Ultra-Joke“ (Zitat Tom)

13:56 Uhr

Während die gesellige Runde sich derart vergnügt, beackert Dominik pflichtbewusst sein Email-Postfach. Heute erreicht ihn ganz besondere Post: Werbung für ergonomische Bürostühle! Da richtet sich die Wirbelsäule schon vom Anschauen.

13:54 Uhr

Cheftechniker Olli schaut verwirrt. Ob der Balztanz daran schuld ist?

13:52 Uhr

Unsere Nachwuchs-DJs laufen am Turntable zu Hochtouren auf. Merlin verdoppelt die Geschwindigkeit und bringt die Tanzbeine ins Schwingen.

Tom: „Gleich legen die Charleston-Profis los.“

Lisa: „Das ist ein Balztanz.“

Tja. Aber sind nicht letztendlich alle Tänze Balztänze? Zugegebenermaßen, das, was Lisa da zeigt, ist schon besonders… balzig.

13:35 Uhr

Beim Essen betreibt man untereinander gepflegte Konversation. Hier ein repräsentativer Ausschnitt:

Max: „Also so ein Rücken gibt schon Stabilität, schränkt einen aber auch ganz schön in der Bewegungsfreiheit ein. Man kann dann z.B. nicht mehr unter einem Türspalt durchgleiten.“

Helena & Flo (sichtlich verwirrt): „Und was ist mit deinem Kopf?“

Eine berechtigte Frage.

13:30 Uhr

Wo ist denn die Zeit geblieben? Wir befinden uns nun in der Mittagspause. Für die musikalische Untermalung sorgen diesmal nicht Alex oder Max auf dem Klavier – Merlin hat etwas ganz Besonderes mitgebracht.

Wow! Ein echter… ja, wie heißt das denn? Ist nicht mehr ganz meine Ära, dieses Vinylzeugs. Jedenfalls legt Merlin mit Lisas begeisterter Unterstützung etwas Electro Swing zur Steigerung der allgemeinen Gediegenheit auf.

11:42 Uhr

Alex: „Jetzt haben wir schon wieder das Problem, dass wir entscheiden müssen.“

Helena: „Wir könnten nach dem Plan gehen.“

Maggi: „Hör auf, so logisch zu sein.“

Wie man merkt, sind wir heute von Entscheidungsfreude beseelt. Glücklicherweise können wir uns dann doch darüber einigen, mit welcher Übung wir anfangen sollen. Davor schießt Alex noch Fotos von Socken:

Sind sie nicht hübsch?

11:40 Uhr

Lisa: „Jetzt können wir noch entscheiden, jetzt sind wir noch…“

Alex: „Jung?“

Helena: „Speak for yourself.“

Lisa: „Du bist doch auch noch jung.“

Alex: „NOCH.“

Carpe Diem, ihr Lieben.

11:38 Uhr

Jonathan über Tom: „Ja, kann man den noch zurückgeben?“

11:25 Uhr

Zum Aufwärmen dehnen wir erst einmal unsere etwas verfrorenen Gliedmaßen. Lisas rechtes Bein möchte heute anscheinend gar nicht. Ob sie das noch in den Griff bekommt? Bleiben Sie gespannt.

Währenddessen Alex: „Und jetzt macht eure Wirbelsäule lang.“

Tom: „[…] ich bin jetzt seit 8 Monaten dabei.“

Lisa: „Deine Wirbelsäule zu strecken?“

Tja… wer groß sein will, muss leiden. (Außer, er heißt Jonathan)

11:20 Uhr

Auch Dominik, der mit den selben Witterungsproblemen zu kämpfen hatte wie Alex, trifft ein und vervollständigt unsere Truppe. Es kann losgehen!

11:00 Uhr

Um 11 Uhr herum trudelt dann auch der (nicht weniger motivierte) Rest ein. Für Flo, die ihren dicken Pulli zuhause vergessen hat, wurde ordentlich Ersatzmaterial eingepackt. Genug für eine kleine Kuschelfamilie:

Maggi: „Ihr seid eine komische Sekte.“

10:00 Uhr

Alex, Tom und Maggi sind besonders fleißig und fangen schon eine Stunde vor den anderen mit der Probe an. Tom und Maggi sollen eine Hebefigur üben… ist wohl so eine Akrobatiknummer von denen. Nachdem Alex auf den zugeschneiten und ungeräumten Straßen Münchens eine eher gemächliche Anfahrt hinter sich hat, warnt sie per Gruppenchat schonmal die anderen Autofahrer. Ein Wunder, diese moderne Technik.

Samstag, 05.01.2019

Endlich wieder Probenzeit! Nachdem so eine dämliche Sekte uns mit ihren Feierlichkeiten die letzten beiden Sonntage geklaut hat, proben wir nun wieder auf Hochtouren. Die erste Aufführung ist ja auch schon in fünf Tagen…

23:43 Uhr

Es ist Zeit den Live-Ticker für heute offiziell zu schließen.

Wir bedanken uns bei allen fleißigen Lesern, wünschen euch frohe Weihnachten, ein schönes Silvester und wir hören uns am 04.01.2019 wieder zum Live-Ticker!

Vergesst nicht euch Tickets zu holen!! Die eignen sich auch wunderbar als Last-Minute-Weihnachtsgeschenk!

19:47 Uhr

Hallo! Wir sind wieder alle zu Hause und haben nach dezentem Internetmangel wieder W-Lan (Wir hatten unser W-Lan Kabel nicht dabei). Der Live-Ticker wird jetzt für die letzten 7 1/2 h aufgefüllt, wir haben fleißig mitgeschrieben!

18:59 Uhr

Alex setzt Tom am Ostbahnhof aus. Aber AHA! Wen sehen wir denn da??? Von wegen hier, dingenstreffenirgendwas! Am Ostbahnhof lungert die „Elite“ von heute also rum!!!! SKANDAL im Sperrbezirk!!!!!!

18:45 Uhr

Wir rauschen an der Allianz Arena vorbei, die bereits weihnachtliche Stimmung verbreitet… oder?

Tom: „Ist da ein Länderspiel?“

Alex: „Gegen die Schweiz oder was?“

18:33 Uhr

Alex‘ Auto ist freigekratzt. Nur Maggi steht noch verzweifelt auf dem Parkplatz auf der Suche nach Lisas Auto. Vielleicht versteckt es sich, vielleicht ist es einfach nur schüchtern, ok??

18:27 Uhr

Wir machen uns aus dem Staub in den Schnee. Es sieht nach Blitzeis aus.

Kleine Anekdote am Rande:

Alex‘ Vater hat ihr mal eine SMS nur mit dem Wort „Blitzeis“ geschickt.

Da sie sich nicht sicher war, ob ihr Papa sich mal wieder um sie sorgt oder ob er eins seiner berühmten Gedichte verfassen wollte, antwortete sie nur mit „Sitzkreis“.

Hier nochmal schöne Grüße an alle unseren Eltern, die sich gewundert haben, warum ihre Kinder plötzlich so früh aufstehen können.

18:08 Uhr

Wir treffen noch Frau Schicker (Alex‘ ehemalige Chemielehrerin). Ja Frau Schicker, wir proben hier fleißig, danke der Nachfrage 🙂

18:02 Uhr

Zeit zum Aufräumen. Wir wollen ja schließlich alles so hinterlassen wie es war.

17:55 Uhr

Das Feedback ist ebenfalls geschafft. Blitzlichtzeit! Der ein oder andere ist schon sehr knapp vorm Einschlafen, Dominik, Lisa und Max müssen außerdem noch zum Alumni-Treffen der Europäischen Talentakademie. Aha. Wir beeilen uns also dieses Mal.

17:38 Uhr

Dominik versucht bei Alex zu spicken. Zur Strafe muss er erstmal Feedback vorlesen. 

Das Feedback lautet (angeblich!!!!) „Sehr gut, Dominik!“

Zufall? ICH GLAUBE NICHT!!!!

17:25 Uhr

Alex und Lisa bringen Tom, Max und Dominik erstmal bis sechs zählen bei.

Lisa: „Das ist mehr als eine Hand!“

17:07 Uhr

Durchlauf Nummer 4 ist unter Dach und Fach. Wir suchen unsere sieben Sachen zusammen und kuscheln uns zum Feedback zurück in die Couchecke. Merlin ist schon ganz aufgeregt sich wieder was aufschreiben zu dürfen.

15:37 Uhr

Der Durchlauf geht los mit einem leisen Ha-Ho-Ha-Hi-Ha-Ho-Ho-Ho im Klompi, bevor es dann wihihihirklich los geht.

Er muss jedoch (weitreichend) ohne Alex ablaufen, die muss mitschreiben, die Musik machen, Text von Stimmkranken einlesen, uns von der Seite aus anfeuern und Regieanweisungen reinrufen. Dafür kann sie Fuß und Rücken schonen, dieser FAULPELZ. 

15:26 Uhr

Noch ein bisschen dehnen (Max kommt bis zu seinem Fuß!!!), dann geht’s gleich los mit dem nächsten Durchlauf.

15:21 Uhr

Es wird sehr sexuell getanzt. Helena macht nicht mit, weil sie immer noch fußkrank ist, freut sich aber über die Aussicht.

15:17 Uhr

Wir müssen nochmal kurz unterbrechen, denn wir wollen euch dieses tänzerische Meisterwerk von Merlin und Lisa nicht vorenthalten!

15:14 Uhr

Hier das Best-of der drei-Minuten-Dauertiraden:

„Nur weil du säufst, bist du noch lange kein Autor!“

„Schau, er hat einen hübschen Bart! Und sie hat doch so schöne Ohrringe, da könnt ihr doch jetzt zusammenarbeiten.“

„Du weißt doch gar nicht wo Australien IST!“

„Ich glaub, es HACKT!“

„Die Welt wurde nicht nur von Feldherren erobert, das waren immer Teams!“

„Das war mein LEBENSTRAUM, dass ihr das zusammen macht!“

„Was haben eure Eltern euch eigentlich beigebracht?“

„Wie würdest du Ureinwohner schreiben? Wahrscheinlich U H R ja das dachte ich mir!!!“

15:03 Uhr

Es wird kind of Ernst. (Aus Spaß wurde Ernst und Ernst ist jetzt drei Jahre alt.) 

Erstmal schreien wir uns in Dreiergruppen an um unsere Stimme „aufzuwärmen“. 

Die Vorgabe? Einer ist der Besitzer eines Magazins, einer ist der Fotograf, einer der Redakteur. Der Redakteur und der Fotograf sollen einen Artikel über die Ureinwohner Australien zusammen schreiben, die mögen sich aber nicht. Der Besitzer soll Einigkeit bringen.

5 4 3 2 1 los!

15:01 Uhr

Dominik wird nochmal in seinem Doppelregenponcho bewundert, dann muss wieder Ernst einkehren. Maggi hilft beim Ausfüllen, sie hat ihm den Poncho schließlich geschenkt.

14:45 Uhr

15 Minuten Pause! Alex erinnert noch einmal freundlich daran, dass bitte 5 Minuten vor weitermachen wenn dann aufs Klo gegangen wird. Ja, Ordnung muss sein, wir sind hier immer noch in Deutschland. Da herrscht Püktlichkeit, auch wenn es mittlerweile schneit (sorry DB!).

14:33 Uhr

Wir sind in der hochästhetisch „Spiegelübung“. Dominik und Tom spiegeln den Macarena.

Alex: „WEHE! WEHEE! WWWWEEEEHHHEEEE!!!“

Maggi: „Dann spiegeln wir, wie wir eure Köpfe zusammenschlagen!“

Sie wechseln zum Flossdance……..

14:24 Uhr

Wir wechseln zur Spiegelübung!

Lisa: „Jonathan, lass mal da hinten rummachen.“

14:03 Uhr

Wir testen wie fest wir an die Seilen ziehen können, in die Alex eingespannt wurde.

Außerdem ist hier ein VÖLLIG zusammenhangsloser Sticker.

13:58 Uhr

Lisa findet einen schwarzen Fleck auf dem Boden.

Lisa: „Hat da jemand schwarze Spucke?“

Maggi: „Das ist meine Seele.“

13:46 Uhr

Helena: „Ich bin gerade ungut gestorben.“

13:42 Uhr

Wir machen mit einigen kleinen Szenenverbesserungen. Zunächst einmal darf „gestorben“ werden. Alex hat dazu eine wichtige Frage:

Alex: „Wollt ihr einen festen Sterbespot?“

Alle außer Max: „Jaaaaaaa.“

Alex: „Max, sag doch mal was oder bist du schon tot?“

Max (fröhlich): „Ich sterb immer hier!“

13:32 Uhr

Max kann sein Glück immer noch nicht fassen. Er sitzt erstarrt vor seiner neuen Teekanne Deluxe! Theater erfüllt eben doch manchmal Lebensträume! (Wenn man genau hinsieht, entdeckt man eine kleine Freudenträne über Max‘ Gesicht rinnen.)

13:30 Uhr

Die Pause ist offiziell vorbei, aber es wird ja noch gewichtelt. Leider waren die guten Geschenke schon alle weg, deswegen entscheiden wir uns für schrottwichteln. Einige freuen sich, andere sind verwirrt und wieder andere sind völlig sprachlos. Der Dekoholzhirsch ist aber auch zu schön.

 

#ichhabeinemützeauf

13:25 Uhr

Alex versucht törichterweise Max vom Klavier wegzubringen. Max wirft ihr einen Todesblick zu.  Alex stolpert nach hinten und fliegt über Lisa. Alex liegt im nächsten Moment lachweinend auf dem Boden, während sie sich ihr Knie hält. Am Ende ist dann aber alles halb so wild.

13:22 Uhr

Jonathan: „Das ist meine Cola… wenn da Cola drin ist.“

13:18 Uhr

Alex: „Mein Büronachbar beschwert sich, dass ich so laut niese.“

Helena: „Das klingt nach seinem Problem!“

13:11 Uhr

Merlin und Lisa haben sich unter den von Max bespielten Flügel gelegt.

Lisa: „Das ist wie unterm Sternenhimmel. Nur mit Tönen. Ein auditiver Sternenhimmel.“

12:58 Uhr

Alex: „Bei ihm gilt: ich habe nichts erwartet und wurde trotzdem enttäuscht.“

12:47 Uhr

Helena: „Hat es gerade geklopft?“

Max (in sein Chili con Carne in der hintersten Sofaecke versunken): „Ich hab nix gesehen.“

12:33 Uhr

Zeit für die Mittagspause. Eine Hälfte fährt zu McDonalds, Max wärmt sein Chili auf (wie der sich vom Musikraum gelöst hat, ist uns ein Rätsel), der Rest genießt mitgebrachtes Essen in der Couchecke (nicht aus der Couchecke…).

12:19 Uhr

Dominik macht einen gewackten Kameraschwenk um Alex herum und plötzlich… Bäm! Helena und Merlin!

12:02 Uhr

Merlin dimmt das Licht für den weiteren Verlauf des Drehs.

Lisa: „Jetzt ist Tom nicht mehr so große Leuchtigkeit.“

Helena und Alex gleichzeitig: „Ach, Tom war noch nie die große Leuchte.“

Evil-High-Five! OH YEAH!

11:49 Uhr

Lisa: „Ich hab mehr Brüste als TOM! Ganze ZWEI! Tom hat nur BRUST!“

11:30 Uhr

Jonathan: „Das hier ist Theater, keine Orgie!“

Alex: „Why not both?“

11:13 Uhr

Der Trailer ist fertig, wir machen uns an die Teaser! Das bedeutet: KLOMPITIME!

11:02 Uhr

Wir haben hier übrigens nur sehr stockende Internetverbindung, manche Updates dauern da ein bisschen länger. Außerdem müssen immer alle spielen… macht Updates auch nicht einfacher :/

10:42 Uhr

Für alle, die es noch nicht mitbekommen haben:

Es ist der dritte Advent (AH! Panik! Ich hab noch keine Weihnachtsgeschenke!)

Wir haben da mal was vorbereitet, kornherrlich präsentiert von Merlin:

 

10:36 Uhr

Kleiner Flashback zu gestern:

Tom: „… aber das erzähle ich euch in der Mittagspause.“

Jonathan: „Was erzählst du uns eigentlich nicht in der Mittagspause?“

10:12 Uhr

Auch Merlin ist da, er inspiziert erstmal das Set.

10:09 Uhr

Helena: „Ach schreib doch was du willst in den Live-Ticker.“

YES MAM!

10:03 Uhr

Alex raschelt mit dem löslichen Kaffee und lockt damit die süßen kleinen Schauspieler an. Mit Kaffee werden die plötzlich auch sehr zutraulich.

09:52 Uhr

Wir bauen für den Trailer und den Teaser auf. Es wird erstmal zappenduster!!!

09:28 Uhr

Max, Maggi, Alex und Tom sind bereits am COG, doch wo ist eigentlich Dominik? Max geht mal auf die Suche.

09:20 Uhr

Maggi wird überpünktlich von Alex eingesammelt. Maggi hat Gaffertape dabei. Gott sei Dank! Dann können wir die Füße, den Rücken und die Bronchien endlich heilen! (Oder den Hintergrund für den Trailerdreh aufhängen…)

09:07 Uhr

Max ist erneut an der Dietlindenstraße. Ob er einfach dort geblieben ist oder zwischendurch nach Hause gegangen ist, können wir nicht mit letzter Genauigkeit sagen.

08:58 Uhr

Ein verwirrter Dominik ruft bei Alex an. Er dachte, wir sollen um 8:30 Uhr da sein, also war er dann um 08:50 Uhr da. Jetzt ist auch Alex verwirrt.

08:24 Uhr

Helena und Maggi erinnerern nochmal an das Schrottwichteln und dass bitte alle lange schwarze Oberteile anziehen sollen.

08:03 Uhr

Auch Helena eilt zu Hilfe. Sie kann Cappuccino Magico anbieten. Mit extra viel Schaum. Wahrlich Magico!

07:12 Uhr

Alex kennt auch im Halbschlaf ihre Kücheninhalte auswendig. Sie hat noch löslichen Kaffee… Wahrscheinlich wird sie den Kaffee morgen ebenfalls brauchen…

4:48 Uhr

Der Glücksmoment, wenn die Klarheit vorbeischaut.

Sonntag, 16.12.2018, 02:11 Uhr

Eine einzelne Dramatische Gestalt ist noch wach. Dominik fragt verzweifelt nach Kaffee für den nächsten Probentag. Wenn er jetzt noch wach ist, wird er den sehr wahrscheinlich noch brauchen.

23:47 Uhr

Außerdem möchten wir hier noch Kathi und Marina grüßen. Sorry, wir liefern morgen dann auch die Coldmirrorzitate dazu! Wir bedanken uns für das Feedback und das Lesen unseres „Live“-Tickers.

Wir verabschieden uns damit für heute offziell.

23:43 Uhr

Wer sich wundert, warum die Einträge nach dem Durchlauf so lange gebraucht haben. Wir haben tatsächlich mal dieses Proben versucht.

(Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Ihre Regie oder Ihren Verstand.)

22:39 Uhr

Auch Tom ist jetzt an der S-Bahn ausgesetzt. Jetzt muss noch Alex heim. Aber die Strecke ist nicht mehr weit.

22:36 Uhr

Tom und Alex haben die ganze Fahrt über gequatscht, keine Chance für Helena oder Max zu sprechen. 100 m vor Ankunft an Helenas Tür:

Alex: „Helena, willst du auch noch was sagen?“

Helena: „Ja. Gute Nacht.“

22:24 Uhr

Wir setzen den übermüdeten Max zurück an der Dietlindenstraße aus.

Alex: „Bitte, Max, lass dich nicht überfahren. Wir mögen dich.“

22:01 Uhr

Während die eine Hälfte in Lisas Auto verschwindet (wer hat jetzt zuerst Shotgun gerufen?), füllt sich Alex‘ Auto mit Münchnern.

21:48 Uhr

Noch eine Runde gratis Ouzo vom Kellner an uns, ein gratis Flyer von uns an den Kellner und wir machen uns auf den mehr oder weniger langen Heimweg. Aber nicht bevor wir nicht noch mehr Hände geschüttelt haben.

2o:51 Uhr

Coldmirror-Zitat-Counter: 14

20:23 Uhr

Tom: „Ich hab mir ne Leber bestellt.“

Alex: „War auch Zeit, deine hält ja nicht mehr lange.“

20:03 Uhr

OH. MEIN. GOTT. ESSSSEEEEENNNN!!!!!!!

Erstmal ein wenig Salat zum Ouzo.

19:48 Uhr

Lisa und Merlin wollen Flüsterpost spielen. Es scheitert immer wieder an den „Erwachsenen“ der Runde. Buh Leute. Buh

19:43 Uhr

Jonathan: „Ouzo ist doch auch nur verdünnter Absinthe.“

Alex: „Wir können auch alle zu mir noch was trinken gehen.“

Jonathan: „Aber wir haben doch gar keinen Absinthe mehr in der Bar.“

Alex‘ Hausbar ist jetzt anscheinend offiziell Dramtische Gestalten Eigentum.

19:40 Uhr

Wir trudeln beim Athene ein (nein, wir werden nicht gesponsert). Die wie immer überschwänglichen Kellner begrüßen uns per Handschlag, wir werden an unseren Tisch geführt und direkt mit einer Runde Ouzo beglückt. So lässt sichs leben.

19:31 Uhr

Coldmirror-Zitat-Counter: 13

19:24 Uhr

Alex ruft bei den griechischen Restaurants Unterschleißheims durch (ja, für alle Nicht-Unterschleißheimer, es gibt mehr als ein Restaurant in Unterschleißheim, wir sind eine Stadt, ok?). Das Athene möchte uns aufnehmen. Ob die wissen, was ihnen blüht?

19:11 Uhr

Der Rest ist dann auch mit dem Blitzlicht fertig. Wir packen zusammen. Nächster Halt: mehr Essen.

19:10 Uhr

Tom: „… und deshalb freu ich mich schon auf morgen.“

19:01 Uhr

Blitzlicht! Nein, keine Sorge, es steht kein Gewitter an. Wir lassen nochmal den Tag an uns blitzartig vorbei ziehen.

Tom fängt an: „Also ich halte mich kurz…“

18:44 Uhr

Dominik wird noch mit den Worten „Du bist schön gestorben!“ verabschiedet und muss dann heute noch zum Essen mit Verwandten. Die anderen müssen sich noch den Rest des Feedbacks anhören.

18:21 Uhr

Man merkt mit jedem Punkt mehr, dass heute so ein wenig die Spannung gefehlt hat. Aber auch solche Tage muss es geben. Wir akzeptieren es (ausnahmsweise) nüchtern.

18:07 Uhr

Das letzte Wellenrauschen aus dem Song Pandora schwappen aus den Boxen. Der Durchlauf ist fertig und wir auch.

Wir haben doch ein paar Minuten länger als sonst gebraucht.

Jetzt wird erstmal aufs Klo gehetzt und sich was zum Schreiben geholt (nicht beides auf einmal). Es steht die Kritik an.

17:51 Uhr

„Die Bühne kippt!“ – Ausruf; soll ausdrücken, dass die Verteilung der Schauspieler auf der Bühne bescheiden ist.

Alex ruft den Satz doch das eine oder andere Mal auf die Bühne. Das ist ein Risiko, was wir mit der vielen freien Choreo eingegangen sind. Wir sind auch hier stehts bemüht.

17:27 Uhr

Nachdem vor zwei Wochen die beiden Durchläufe fast schon zu glatt liefen, ist heute so ein bisschen der Wurm drin. Da fehlt dann auch den Textsichersten unter uns mal kurz der Einsatz.

17:03 Uhr

Die Regiebank brüllt die Schauspieler wie der härteste Edelfanclub an. Ein bisschen Motivation hat noch niemandem geschadet. Außer vielleicht Alex und ihrer Stimme.

16:48 Uhr

Manche Szenen haben trotz des ernsten Themas übrigens auch herrlich dämliche Titel wie „Das große Kriechen“, „Mein schönstes Unierlebnis“ oder „Das Unverhältnis“. Irgendwie muss man sich die Szenen ja auch merken können.

Hier ein kleiner Vorgeschmack aus „Die Mauer muss weg“:

16:32 Uhr

Deutlich sprechen ist nicht immer einfach. Da wird aus offenbart schon mal ganz schnell offen…BARRRRRT! (ist pirate english eigentlich noch auf facebook erhältlich?)

16:27 Uhr

Es lebe der Sport! Wir dehnen uns noch fleißig, dann geht es in so 3-13 Minuten sicher gleich sofort fast pünktlich mit dem Durchlauf los.

16:20 Uhr

Warm-Up für den ersten Durchlauf des Wochenendes. Das favorisierte Musikstück auszusuchen ist gar nicht so einfach (wir landen auf Dream State von Son Lux). Im Stück ist das deutlich einfacher… da ist einfach alles Favorit, wie dieser iTunes Screenshot beweist.

16:06 Uhr

Pipipause! Diesmal sogar von ganz oben genehmigt.

15:51 Uhr

Bei Proben gilt übrigens: bequeme Kleidung vor modisch-logischer Kleidung. Hier ein Beispiel aus Strickjacke und Hose unserer Regie:

15:35 Uhr

Lagebesprechung. Durch das leckere Essen haben wir zwar ernorm viel Liebe gewonnen aber dann doch enorm viel Zeit verloren. Wir schmeißen unseren Plan um und machen direkt mit den allseits… ähm… geliebten Übergängen weiter.

15:23 Uhr

Und wir sind drinnen! Dabei war es draußen doch so schön… erfrischend?

15:12 Uhr

Ankunft am COG… jetzt haben wir nur noch das winzig kleine Probleme, dass die Türe zu ist.

15:01 Uhr

Wir machen uns mit leichter Verspätung („Trink deinen Kaffee bitte leer.“ – „ICH GENIESSE HIER, OK?“) zurück auf den Weg in die Mensa. Hier nochmal großes Danke an Susanne Ranner (aka Alex‘ wunderbare Mama) für das fantastische Essen!!

14:37 Uhr

„Jesus und Harry Potter sind eigentlich dasselbe: Sie sind der Auserwählte, sie haben sich geopfert und sie sind wieder von der Toten auferstanden.“

14:35 Uhr

Wie sehr wir uns lieben?

Wir teilen sogar Tiramisu miteinander <3 (aber nur sehr, sehr zögerlich)

14:21 Uhr

Coldmirror-Zitat-Counter: 13

14:10 Uhr

Alex: „Wie ist der Parmesan? Ordentlich gehobelt??“

*Hehehehe*

Merlin: „Ich bin volljährig.“

14:08 Uhr

„Hat jemand von euch noch Nudeln?“

„Also ich hab keine Nudel!“

14:05 Uhr

„Willst du damit sagen, Jesus war schlecht in Mathe?“

13:57 Uhr

Coldmirror-Zitat-Counter: 8, 9, 10, 11 und 12

13:51 Uhr

Es ist so… wunderschön.

13:44 Uhr

Wir sind erfolgreich bei Familie Ranner eingefallen.

DOMINIKCK freut sich über sehr viel KÄSE, den er heute hoffentlich brav aufisst.

13:30 Uhr

Wir geben auf und verteilen uns auf zwei bis zwei Autos. Wir brauchen ESSEN!

13:05 Uhr

Wir wechseln zum sogenannten „letzten Monolog“, indem wir alle Text haben. Da hat jemand das Prinzip eines MONOlogs nicht verstanden. *HUSTREGIEHUST*

12:48 Uhr

Um die Stimmung ein bisschen zu heben, spielen wir jetzt die sogenannte „Goldene Szene“. Helena darf dabei allen warme Worte entgegensäuseln, das Ganze endet in einem Uramungsklompi.

12:27 Uhr

Wir wechseln zu Moonlit Monologue. Zu sprechen und sich gleichzeitig zu bewegen, scheint irgendwie heute besonders schwierig zu sein. Wenigstens die Musik ist gut.

12:14 Uhr

Max: „Wenn wir beim Nachrichtensprecher bleiben, dann bist du von BRalpha zu N24… Am besten du sprichst jetzt mal wie ein Tier.“

12:13 Uhr

Helena: „Das war nur Theater. Du musst nicht in echt sterben.“

12:11 Uhr

Coldmirror-Zitat-Counter: 7

12:08 Uhr

Alex zu Merlin: „Du spielst gerade als hättest du eine Disney-DVD zerkleinert und geschnupft.“

Dominik entfährt ein verwirrtes „Was?“, der Rest wundert sich still.

12:03 Uhr

Coldmirror-Zitat-Counter: 6

11:58 Uhr

Dominik: „Ich hab nichts zu schreiben.“

Max: „Schreib’s dir doch auf den Arm.“

Alex: „Dann sagt der Arm etwas anderes.“

(Versteht ihr dann, wenn ihr das Stück gesehen habt. Versprochen. Kauft Karten. Jetzt.)

11:44 Uhr

„Kann mir das jemand nochmal erklären?“

„Wer’s jetzt nicht verstanden hat, den lassen wir zurück!“

11:40 Uhr

Alex: „Und? Habt ihr einen Unterschied gemerkt?“

Alle: „…JAA!“

Alex: „Jaa… Lügner!“

11:37:29 Uhr

Coldmirror-Zitat-Counter: 5

11:37:17 Uhr

Coldmirror-Zitat-Counter: 4

11:37:05 Uhr

Coldmirror-Zitat-Counter: 3

11:30 Uhr

Alex: „Nach welcher Stimmübung ist euch heute?“

Merlin: „BIER!“

11:27 Uhr

Alex: „Ich könnte jetzt gemeine Sachen sagen.“

Max: „Schreib’s in den Live-Ticker!“

11:15 Uhr

Damit der Arsch doch nicht zu kalt wird, wärmen wir uns auf.

„Wir“ bedeutet in diesem Fall alle außer die Fußkranken (aka Helena und Alex).

Alex: „Ihr bewegt euch und ich schreib dumme Sachen auf.“

11:13 Uhr

Alex: „Und bitte steigt nicht auf die kaputten Füße (DOMINIKCK)… und auch nicht auf die kaputten Bronchien.“

11:12 Uhr

Alex erklärt nochmal was heute gemacht wird (siehe 08:17 Uhr)

Alex: „Erst machen wir Szenen, dann gibt’s Essen, dann machen wir weiter Szenen… oh meine Socke ist falsch rum…“

Helena: „OH MEIN GOTT WIE PEINLICH!“

Coldmirror-Zitate-Counter: 2

11:10 Uhr

Dominik ist da. Er wird erstmal auf Kommando ausgebuht.

Wir sind somit vollzählig. Wir können beginnen!

11:08 Uhr

Lisa: „Fanta ist voll ungesund.“

Tom: „Das ist immer noch besser als das was vorne mit B anfängt und hinten mit ier aufhört.“

Alex: „Was hat denn jetzt der Barbier damit zu tun?“

11:05 Uhr

„DOMINIKCK kommt in einer Minute!“

„Kann er nicht in 2 Minuten kommen, dann gibt’s Kuchen!“

„Auf meiner Uhr ist es schon 11:07 Uhr!“

„Auf meiner Uhr nicht.“

„Ich bin die Regie, meine Uhr zählt.“

11:01 Uhr

Alle da, die da sein sollen… nur einer fehlt

DOMINIIIKKKKCKKKKKKKKKK

10:57 Uhr

Wir ziehen für heute mal wieder in die Mensa.

Nachteil: Arschkalt (hihi… Arsch)

Vorteil: Wir haben Empfang um den Live-Ticker zu schreiben!!!!!!!!!

10:52 Uhr

Ankunft am COG…. ach du Schreck…. der komplette Parkplatz ist voll. Nur die Behindertenparkplätze sind noch frei, auch wenn die ein oder andere Fußballmutti schon da hin schielt.

10:30 Uhr

Pünktlich steht Alex an der Dietlindenstraße und blockt erstmal die Fahrradspur. Max und Helena steigen ein. Alex dreht nur widerwillig die Musik runter, aber nach 2 Wochen gegenseitiger Abstinenz ist doch erstmal ein bisschen verbaler Austausch nötig.

09:33 Uhr

Wir unterbrechen das laufende Programm für ein wenig Werbung:

Die Dramatischen Gestalten gibt es auch in Stickerform (dank DOMINIKCK). Wer seine Emotionen also nicht mehr mit seinen eigenem Gesicht ausdrücken möchte, kann das jetzt mit Unseren tun. Und das auch noch gratis!

https://t.me/addstickers/DramatischeGestalten

08:17 Uhr

Das Programm für den heutigen Tag gestaltet sich sehr simpel (ein großer Vorteil, wenn sowieso immer alle da sein müssen):

11:00-13:30 Szenen
13:30-14:30 Essen bei Ranners
14:30-15:15 Szenen
15:15-15:45 Übergänge
16:00-19:00 Durchlauf mit allem
Danach Essen gehen

(Und wenn dazwischen noch Zeit ist, könnte man ja vielleicht eventuell nochmal was essen.)

07:07 Uhr

Auch Helena ist bereits wach. Sie freut sich bereits auf den Live-Ticker und vor allem aufs Abholen. Denn Helena ist Teil unseres Krankenlagers.

Wir vermelden für den heutigen Tag: Zweimal kaputter Fuß, einmal kaputter Rücken und einmal kaputte Bronchien.

Keine Sorge. Das kann man sicher alles mit Gaffer Tape fixen.

06:57 Uhr

Max hat sich schon mal bei Alex zum Abholen angemeldet.

Alex hat gestern noch ihre tote Autobatterie gewechselt. Dabei ist eine Schraube, eine Beilagscheibe und ein Schraubenschlüssel in den Motorraum gefallen. Was macht ihr Papa? Fährt eine halbe Stunde zu ihrer Wohnung und bringt ihr neue Schrauben, Beilagscheiben und Schraubenschlüssel.

Max (der vorher fleißig für Alex‘ Auto gebetet hat): „Wer braucht Gebete, wenn er einen solchen Engel hat?“

Schöner hätten wir es nicht sagen können.

00:23 Uhr

Lisa stellt die wichtigste Frage des Wochenende:

Wird es eigentlich dieses Wochenende schon einen Live-Ticker geben?“

Das ist eine gute Frage, 10 Punkte für Slytherin.

Coldmirror-Zitate-Counter: 1

00:05 Uhr

Wer sich übrigens fragt, wo eigentlich unsere Techniker (fast) alle hin sind. Nachdem Matthias bereits im September nach Kanada abgehauen ist, hat er jetzt auch noch Heinrich, Matze und Elena nachgezogen. Nur Oli bleibt uns treu.
(Ok, der Rest kommt auch irgendwann wieder… angeblich)

00:02 Uhr

Es schweben die letzten Nachrichten des Abends durch den Chat.

Wir sind mittlerweile übrigens auf Telegram umgestiegen, damit alle mitspielen können, auch die Atheisten…

(Wer den Gag nicht versteht (wahrscheinlich Heinrich) hier die Reference dazu:)

Samstag, 15.12.2018, 00:00 Uhr

Herzlich Willkommen zum Live Ticker zu not just sad.

Es erwarten euch wie immer:

  • Zusammenhangslose Zitate
  • Halbwegs lustige Fotos
  • und eine detailierte Beschreibung, wo sich eure Kinder dieses Wochenende aufhalten (ja, Mama, Papa, wir wissen, dass ihr fleißig mitlest)