Des Bettlers Oper

Mehr Wahnsinn

Wir sind wieder zurück mit „Des Bettlers Oper“!

Nach dem fulminanten Erfolg im letzten Jahr haben wir noch einmal über drei Monate Zeit investiert, um dem Stück den allerletzten Feinschliff zu verpassen und dem Zuschauer einfach noch mehr bieten zu können.

Das bedeutet konkret: mehr Witze, mehr Instrumente und noch höhere Absätze! Und auch das ein oder andere neue Gesicht hat sich in unser Team geschlichen. Somit gibt es sowohl für Erstbesucher als auch für Wiederkehrer eine Menge in diesem rundum gelungenen Unterhaltungsfeuerwerk zu entdecken!

Wir haben uns dabei literarisch erneut an der „Beggar‘s Opera“ von John Gay, sowie der „Dreigroschenoper“ von Berthold Brecht orientiert, haben uns jedoch auch einer Vielzahl an modernen Songs und popkulturellen Elementen bedient.

Mehr Inhalt

Worum gehts?

Joanna Peachum, Chefin des Bettlerimperiums, steht vor dem Schock ihres Lebens. Ihr junger und etwas naiver Sohn Pauly Peachum heiratete heimlich in einem Pferdestall MacEve, Inbegriff des organisierten Verbrechens und Anführerin einer stetig wachsenden Gangsterbande.

Doch Joanna Peachum wäre nicht so weit gekommen, wenn sie nicht noch einen Plan B aus dem Ärmel schütteln könnte. Um ihr einziges Kind vor MacEve zu beschützen – deren Lebensstil neben dem Verbrechergeschäft auch regelmäßige Besuche in Rosis Hurenhaus einschließt – und ihn wieder ganz für sich zu gewinnen, schmiedet sie zusammen mit ihrem alten und versoffenen Vater Peachum Senior einen Plan und verbündet sich mit der ortansässigen Polizeichefin Leona Lockit.

Ein Spiel um Macht im Spannungsnetz der Intrigen entfaltet sich in der untersten Gesellschaftsschicht. Wer hat richtig kalkuliert? Und wer verliert?

Mehr Details

Die Aufführungen finden an folgenden Terminen statt:

07./08./09.06. und 13./14./15.06.2019

Beginn ist um 19:30 Uhr.

Karten können ab jetzt über unsere Ticketseite reserviert werden.

Wir spielen erneut im Saal des Kulturvereins forum2 im Olympiadorf, der ursprünglich während den olympischen Spielen im Jahr 1972 in München zur Unterhaltung der Athleten mit Filmvorführungen errichtet wurde.

Eine Wegbeschreibung findet ihr im Video!