Willkommen auf der Website der Dramatischen Gestalten!

Die Dramatischen Gestalten sind eine im Jahr 2013 gegründete Theatergruppe, die unter der Leitung der Regisseurin Alexandra Ranner im Jahr 2017 für „Die Akte Noether: Wirrheit oder Pflicht?“ neu gecastet und in der letzten Spielzeit durch neue Schauspieler ergänzt wurde. Die Gruppe setzt sich hauptsächlich aus Studenten der Münchner Universitäten zusammen. Ein Großteil der Mitglieder spielte schon in der häufig ausgezeichneten Theaterwerkstatt des Carl-Orff-Gymasiums Unterschleißheim sowie in der English Drama Group der Ludwig-Maximilians-Universität unter der Leitung von George Low zusammen.

Geprobt wurde das letzte Stück „Des Bettlers Oper“ von Februar bis Mai 2018, seine ausverkaufte Premiere hatte es am 10. Mai 2018 im „forum2“ des Kulturvereins Olympiadorf e.V. in München. Das Stück begeisterte in sieben Vorstellungen über 600 Zuschauer, was nicht zuletzt der hohen Spielfreude und dem unermüdlichen Einsatz der Schauspieler sowie der Harmonie innerhalb der Gruppe zu verdanken ist.

Aktuell arbeitet der Verein am Stück „not just sad.“, das am 10. Januar 2019 im Gleis 1 seine Premiere feiern wird.

Damit auch in Zukunft zweimal im Jahr ambitionierte und erfolgreiche Projekte reibungslos durchgeführt werden können, haben sich die Dramatischen Gestalten im Juli 2018 entschlossen, einen Verein zu gründen, dessen Eintragung ins Vereinsregister demnächst ansteht.

Auch ist die Zusammenarbeit mit anderen Theatergruppen, Künstlern und Spielstätten für die nächsten Jahre geplant, um sich noch besser in München und Umland vernetzen können.

Weitere Infos findet ihr in unseren Sozial Media Kanälen: